BredowCast – 013 – Twitter-Friends-Repertoires

avatar Daniela Friedrich Host
avatar Dr. Jan-Hinrik Schmidt Gast

Auf Twitter zählen nicht nur die eigenen Follower, sondern auch diejenigen Accounts, denen man selber folgt: Sie speisen die eigene Timeline und bestimmen so maßgeblich, welche Informationen man auf Twitter erhält.

Mit einer am Hans-Bredow-Institut entwickelten Methode lassen sich die „Twitter-Friends-Repertoires“ von Nutzern identifizieren und auf Muster überprüfen. Unterscheiden sich zum Beispiel twitternde Nationalspieler oder Kandidierende zur Hamburgischen Bürgerschaft vom Publikum der Tagesschau und der SZ auf Twitter? Dr. Jan-Hinrik Schmidt berichtet im dreizehnten BredowCast über die Methode und erste Ergebnisse der innovativen Studie.

BredowCast – 007 – Social Media und die Bürgerschaftswahl in Hamburg

avatar Daniela Friedrich Host
avatar Dr. Jan-Hinrik Schmidt Gast
avatar Christoph Beyer Gast