BredowCast – 013 – Twitter-Friends-Repertoires

avatar Daniela Friedrich Host
avatar Dr. Jan-Hinrik Schmidt Gast

Auf Twitter zählen nicht nur die eigenen Follower, sondern auch diejenigen Accounts, denen man selber folgt: Sie speisen die eigene Timeline und bestimmen so maßgeblich, welche Informationen man auf Twitter erhält.

Mit einer am Hans-Bredow-Institut entwickelten Methode lassen sich die „Twitter-Friends-Repertoires“ von Nutzern identifizieren und auf Muster überprüfen. Unterscheiden sich zum Beispiel twitternde Nationalspieler oder Kandidierende zur Hamburgischen Bürgerschaft vom Publikum der Tagesschau und der SZ auf Twitter? Dr. Jan-Hinrik Schmidt berichtet im dreizehnten BredowCast über die Methode und erste Ergebnisse der innovativen Studie.

BredowCast – 004 – Kinder, Smartphones und Medienforschung

avatar Daniela Friedrich Host
avatar Joana Kühn Gast

Im BredowCast im Oktober 2014 erzählt Joana Kühn von den Herausforderungen und Besonderheiten bei der Medienforschung mit Kindern. Die Studie “Mobile Internetnutzung im Alltag von Kindern und Jugendlichen” steht hierbei weniger mit ihren Ergebnissen als viel mehr mit ihren Hürden und methodischen Besonderheiten im Mittelpunkt des Gesprächs. Sind Kinder ehrlicher? Was bedeutet die Anwesenheit der Eltern? Wo befragt man Kinder am besten? Und wer ist eigentlich Mausi?

Joana Kühn hat Kommunikationswissenschaft und Germanistik (B.A.) an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald sowie Soziologie (M.A.) an der Universität Potsdam studiert. In ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit den Auswirkungen der sozialen Herkunft von Hochschulabsolventen auf deren Studienerfolg. Joana ist seit Januar 2014 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Hans-Bredow-Institut an der Studie „Mobile Internetnutzung im Alltag von Kindern und Jugendlichen“ beteiligt, welche Teil des Projekts „Jugendmedienschutz und Medienerziehung in digitalen Medienumgebungen“ für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist.